Neues von der LogiMAT 2016

Die größte jährlich stattfindende Fachmesse für Intralogistik in Europa ist am Donnerstag, 10. März, zu Ende gegangen. Auf dem vollständig belegten Messegelände am Stuttgarter Flughafen zeigten 1.280 Hersteller und Dienstleister aus ganz Europa, wie eine intelligente und zukunftsfähige Intralogistik innerhalb der Industrie 4.0 aussehen wird.

Die smarte Distribution stellt sich vor

Die LogiMAT 2016 endete erneut mit einem Besucherrekord: An drei Messetagen vom 8. bis 10. März 2016 lockte sie insgesamt über 43.000 Fachbesucher in acht gefüllte Hallen auf das Messegelände am Flughafen Stuttgart.

Automatisierte Lagersysteme und schnelles und effizientes Kommissionieren waren die Themen, zu denen der Hersteller Kardex Remstar in Halle 1, Stand 1H51, geladen hatte. Umringt von zahlreichen Pressevertretern der Fachmagazine erläuterte Reinhold Schäffler, Product Manager Application & Product Management von Kardex, die Besonderheiten der neuen Produktgenerationen für die Distributions- und Produktionslogistik. Im Fokus der Präsentation stand das neue Vertical Buffer Module LR 35.

"In einer vernetzten Intralogistik, die einen wichtigen Teilaspekt der Industrie 4.0 darstellt, wird es immer wichtiger, Artikel schnell und effizient zur Verfügung zu stellen. Mit unseren neuen Produkten stellen wir skalierbare und attraktive Lösungen für die Intralogistik bereit, die sich flexibel über Tablets oder Terminals bedienen lassen und sich optimal in eine vernetzte moderne Lagerstruktur einfügen und diese noch effektiver gestalten", erklärt der Experte von Kardex.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück